Kaffee Geschichte(n)
So fing alles an.
Und wir sind immer noch da. Begeleiten Sie uns auf einem kurzen Einblick in unsere Geschichte und Tradition.
Zeitungsanzeige von 1899

A. Laier

Die Anfänge

Die Offenbacher Kaffeerösterei gründete Markus Niederreiter am 25. Juni 1869 im Hof des Firmensitzes an der Bieberer Straße.

Neben Kolonialwaren, Landesprodukten, Spirituosen, Zigarren, Tabak, Woll und Kurzwaren wurden damals schon "rohe und gebrannte Kaffees" angeboten.

Im Bild eine Anzeige von 1899.

A. Laier

Das neue Ladengeschäft

Im Jahr 1906 baute Markus Niederreiter sein Geschäft um.

Nach seinem Tod im Jahr 1913 übernahmen seine Kinder Frieda und Jakob Niederreiter die Firma und führten sie bis zum Jahr 1939.
Richard Layer im Ladengeschäft

A. Laier

Die Nachfolge

Nachfolger wurde Neffe Richard Laier ein Konditormeister aus Baden Württemberg.

Auch er erlernte und liebte die kleine Kunst des Kaffeeveredelns und erweiterte das Warenangebot auf Spezialitäten aus aller Welt.

Im Bild Richard Laier im Ladengeschäft.
Bild Rolf und Magarete Laier

A. Laier

Die 4. Generation

Richard Laier übergab seinen Laden Ende 1963 an seinen ältesten Sohn Rolf Laier, der bis zum Jahr 1997 mit seiner Frau Margarete das Spezialitätengeschäft um eine Feinkost-Filiale erweiterte und beide Läden auf hohem Niveau sehr gut eingeführt hat.

Margarete Laier entwickelte kontinuirlich das Kaffeesortiment.

Im Bild Margarete und Rolf Laier mit der ältesten Tochter Stefanie.
Annette Laier mit Eltern

A. Laier

Die 5. Generation

Nun ist die jüngste Tochter Annette Laier, bereits in der fünften Generation, Inhaberin der Kaffeerösterei Laier.
Nach bereits mehreren über die Jahre erfolgten Umbauten, wurde von Ihr die Verkaufsfläche im Jahr 2000 um eine angeschlossene Café Bar erweitert.

Tradition, Qualität und Fachkompetenz stellen sich auch zukünftig neuen Herausforderungen und werden weitergeführt...

Im Bild von links: Rolf, Annette und Margarete Laier
0 Artikel
0,00 EUR